Moor und Mehr

Bad Freienwalde ist der älteste Kurort der Mark Brandenburg. Nachdem der Freienwalder Apo-theker Gensichen die Heilkraft der eisenhaltigen Mineralquellen wiederentdeckt hatte, hörte auch der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm von der positiven Wirkung. Seit 1684 linderte der gichtgeplagte Kurfürst sein Leiden an diesem wunderschönen Ort. Hinzugekommen ist im Jahre 1840 das Moor: Das stark schwefelhaltige Niedermoor ist ein wirksames Mittel gegen fast alle rheumatischen Erkrankungen. Keinesfalls ist Bad Freienwalde aber mit der Zeit stehen geblieben. Neben den vielen hervorragend restaurierten Gebäuden eröffnete 1994 eine moderne Klinik für Orthopädie und Rheumatologie.

Hier sind Sie richtig, wenn eine stationäre Kur (Medizinische Rehabilitationsmaßnahme, Anschlussheilbehandlung und -rehabilitation, Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung) für Sie verordnet wurde. Ambulante Kurgäste werden im Kurmittelhaus behandelt.

Zur erfolgreichen Behandlung stehen unseren Kurgästen Schwimmbad, Bewegungsbäder, verschiedene Wannenbäder, Naturmoor-Anwendungen, Physiotherapie sowie Therapieräume mit vielfältigen Hilfsmitteln zur Verfügung. Krankengymnastik, Massagen, manuelle Lymphdrainagen sind weitere Methoden, um mit sich ,,eins" zu werden, Körper, Geist und Seele vereinen. Längst vergessene Sinne reizen.

In Bad Freienwalde finden Sie den richtigen Start auf dem Wege zu Ihrer Genesung. 

Kurhaus

Kurmittelhaus